Impressum / AGB


Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

NRW-Promotion
Geschäftsleitung:
Frank Schäfer
Mendenner Str.1
58675 Hemer

Tel. 02372-5590-10
Fax. 02372-5590-20

info(at)nrw-promotion.de



Urheber- und Kennzeichenrecht:
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Ohne Genehmigung des Betreibers von Laserthal.de darf der Inhalt Logos und ganz besonders Photos dieser Seite in keiner Form reproduziert und/oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. NRW-Promotion.de ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten. Selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.



Markenrecht:
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Autors nicht gestattet.



Schadensminderungspflicht:
Im Falle von Domainstreitigkeiten oder wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die NRW-Promotion keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.



Die NRW-Promotion.de ist ein Projekt der SALES CONCEPT
SALES CONCEPT
Projektmanagement UG (haftungsbeschränkt)
UStNr: DE 264972334
Geschäftsführer: Falk Wülfing | Geschäftsleitung: Frank Schäfer

Wittener Str. 92
42279 Wuppertal

Fon +49 (0)202 - 850 65 07
Fax +49 (0)202 - 850 64 519
Email info(at)sales-concept.com


Verandwortlich für diese Homepage: Frank Schäfer

Mail: Frank-Schaefer2@gmx.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Aktuelle Version gültig seit Juli 2006

I. Vertragsgegenstand / Agentur
1.NRW-Promotion erbringt Dienstleistungen im Bereich Event-, Veranstaltungs- und Messeplanung sowie Vermietung von Event- und Spielmodulen.
NRW-Promotion ist eine Full-Service Event-Agentur. NRW-Promotion bietet eine auf die speziellen Anforderungen des Kunden zugeschnittene Veranstaltungskonzeption deren Durchführung und deren Nachbereitung an. Die Veranstaltungen sind Teamübung, Incentives, Kick-Off Veranstaltungen, Tagungen und Abenteuerreisen im In- und Outdoorbereich. und deren Durchführung und Nachbereitung an.

2. Für alle Vertragsverhältnisse zwischen NRW-Promotion und dem Auftraggeber gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), es sei denn, zwischen den Parteien sind gegenteiligen Vereinbarungen individuell und schriftlich vereinbart. Gegen Bestätigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf seine eigenen Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie von NRW-Promotion schriftlich bestätigt werden.3. Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen auf der Grundlage dieser AGB. Sämtliche Vereinbarungen zwischen den Parteien bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.II. Leistungen NRW-Promotion bietet Leistungen für vom Auftraggeber geplante Veranstaltungen wie Eventplanung und Durchführung sowie Vermietung von Event- und Spielmodulen nach dessen Anforderungen an.

III. Angebot und Vertragsabschluss
1. Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Annahmeerklärungen und Bestellungen des Auftraggebers bedürfen der Schriftform; zu ihrer Wirksamkeit ist die schriftliche Bestätigung von NRW-Promotion erforderlich.
2. Mitarbeiter und / oder Beauftragte von NRW-Promotion können keine von den Leistungsbeschreibungen und Tarifen sowie von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen treffen. Sie sind insofern nicht bevollmächtigt, auch wenn sie im Geschäftsbetrieb von NRW-Promotion tätig sind.
3. NRW-Promotion behält sich das Recht vor, bei Erkrankung bzw. anderen Gründen der Unabkömmlichkeit einzelner Künstler diese durch Gleichwertige zu ersetzen, eine Zustimmung des Auftraggebers ist hierfür nicht notwendig.

IV. Umgang mit Event- und Spielmodulen, Technik und Akteuren
1. Bei Stromausfall und vorzeitigem Abbruch der Veranstaltung, die nicht durch schuldhaftes Verhalten
von NRW-Promotion zurückzuführen ist, hat NRW-Promotion dennoch einen Anspruch auf die gesamte Gage.
2. Stellt der Auftraggeber Locations für Veranstaltungen jedweder Art zur Verfügung, haftet er für die Unversehrtheit und Sicherheit der Technik und des gesamten Equipments. Der Auftraggeber sichert ebenfalls zu, die Räume sowie die Veranstaltung auf seine Kosten ausreichend versichert zu haben.
3. Falls nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde gilt, dass die Verköstigung für sämtliche Akteure, Techniker und Betreuungspersonal unentgeltlich durch den Auftraggeber erfolgt. Eventuelle Fahrtkosten sowie Übernachtungskosten gehen zu Lasten des Auftraggebers.
4. Hält der Auftraggeber die vorstehende Verpflichtung nicht ein, so ist NRW-Promotion berechtigt, im Wege der Ersatzvornahme vorzugehen. Eventuell hieraus resultierende Kosten erstattet der Auftraggeber.

V. Pflichtungen der Vertragsparteien
1. Gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung aller Forderungen, einschließlich etwaiger Zinsen, Eigentum von NRW-Promotion.
2. Für alle Lieferungen, Leistungen und die Einhaltung von Terminen, welche von Dritten auf den Auftrag von NRW-Promotion erbracht oder vereinbart werden, übernimmt NRW-Promotion keine Haftung.
3. Die Verpflichtung zur Einhaltung eines Fixtermins von NRW-Promotion erlischt, wenn der Auftraggeber die zur Vorbereitung notwendigen Informationen und Unterlagen nicht innerhalb der vereinbarten Frist an NRW-Promotion übermittelt. Ist eine Frist zur Übermittlung der zur Planung notwendigen Informationen und Unterlagen nicht vereinbart, ist NRW-Promotion von der Verpflichtung zur Einhaltung des Fixtermins befreit, sofern der Auftraggeber nicht nachweist, dass er diese rechtzeitig an NRW-Promotion übermittelt hat. Dies gilt ebenso, wenn der Auftraggeber eine vereinbarte Vorauszahlung nicht innerhalb der vereinbarten Frist leistet.
4. NRW-Promotion hat eine Mietsache (z.B. Event- und Spielmodule) in einwandfreiem und betriebsfähigem Zustand zur Verfügung zu stellen. Die Mietsache muss bei vertragsmäßigem Gebrauch und normaler Unterhaltung für die vereinbarte Mietzeit voll leistungsfähig sein. Das Material kann jedoch witterungsbedingt nass oder verschmutzt sein. Der Mieter hat ein Gelände zu stellen, das durch Untergrund, Lage und Größe dazu geeignet ist, die Aufstellung der Mietsache und ausreichende Abstandsräume für einen sicheren Spielbetrieb zu gewährleisten. Insbesondere muss die Spielfläche frei von Scherben und anderen scharfkantigen Gegenständen sein.
Der Mieter (z.B. eines Event- und Spielmoduls) ist verpflichtet, die Mietsache vor Überbeanspruchung in jeder Weise zu schützen. Der Mieter ist nicht berechtigt, ohne vorherige schriftliche Zustimmung von NRW-Promotion Veränderungen der Mietsache, insbesondere An- und Einbauten, vorzunehmen sowie Kennzeichnungen, die von NRW-Promotion angebracht wurden, zu entfernen.
6. Der Mieter darf die Mietsache oder einen Teil derselben ohne vorherige Zustimmung von NRW-Promotion nicht für andere Veranstaltungen verwenden oder an einen anderen Ort verbringen. Der Mieter darf einem Dritten keine Rechte an der Mietsache einräumen (z.B. Miete, Leihe) noch Rechte aus diesem Vertrag abtreten.
7. Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle notwendigen Mitwirkungsleistungen zu erbringen, damit NRW-Promotion die vertragliche Leistung durchführen kann. Insbesondere wird er alle für die Vertragsdurchführung erforderlichen Informationen erteilen.
8. Kommt der Auftraggeber seinen Mitwirkungspflichten nicht nach, ist NRW-Promotion von der Leistungspflicht befreit. Leistet NRW-Promotion dennoch, stellt sie den Aufwand entsprechend der gültigen Preisliste in Rechnung.

VI. Durchführung,
Organisation und Unmöglichkeit Wird die Durchführung des Vertrages aus Gründen ganz oder teilweise unmöglich, die der Mieter zu vertreten hat, so behält NRW-Promotion den Anspruch auf den vereinbarten Mietzins. NRW-Promotion wird sich jedoch dasjenige anrechnen lassen, was sie infolge der Befreiung von der Leistung erspart und durch anderweitige Verwendung der Mietsache erwirbt oder zu erwerben böswillig unterlässt. Bei Open-Air-Veranstaltungen trägt der Mieter das Wetterrisiko.Bei Nichterbringung der Vertragsleistung durch NRW-Promotion oder deren Beauftragte infolge höherer Gewalt entfallen alle Ansprüche aus diesem Vertrag. NRW-Promotion wird die Hinderungsgründe dem Mieter unverzüglich per Fax, Email oder Telefon anzeigen und auf Anforderung nachweisen.Wird die Durchführung des Vertrages aus Gründen vereitelt, die keiner der Vertragspartner zu vertreten hat, so behält NRW-Promotion den Anspruch auf die bereits fällig gewordenen Mietzinsanteile. Für die Leistungen von NRW-Promotion, die nach der zuletzt fällig gewordenen Rate erbracht wurden, steht NRW-Promotion ein dieser Leistung entsprechender Mietzinsanteil zu.

VII. Gewährleistung/Haftung
Die Kosten der Behebung von Mängeln für eine nicht in einwandfreiem und betriebsfähigem Zustand zur Verfügung gestellte Mietsache trägt NRW-Promotion. Tritt ein vom Mieter zu vertretender Schadenfall ein, so hat der Mieter NRW-Promotion hiervon unverzüglich Kenntnis zu geben, unter Angabe des Zeitpunktes und der Ursache des Schadensfalles sowie des Umfanges der Beschädigung. Im Schadenfall hat der Mieter NRW-Promotion bei eintretendem Totalverlust eine Entschädigung (in bar – Euro) in Höhe des Zeitwertes für die in Verlust geratene Mietsache zu leisten. Einigen sich die Parteien nicht über die Höhe des Zeitwertes zum Zeitpunkt des Verlustes, ist dieser durch einen Sachverständigen festzulegen dessen Kosten vom Mieter zu tragen sind. Ist kein Totalschaden eingetreten, so hat der Mieter die Instandsetzungskosten zu tragen, höchstens jedoch bis zu einem Betrag, der dem Zeitaufwand entspricht. Weitere Schadensersatzansprüche aus der Weitervermietung (Vertragsausfall) bleiben davon unberührt. Der Mieter trägt die Haftpflichtansprüche Dritter während der Zeit, in der er (oder in seinem Auftrag Dritte) die Mietsache in seiner Verfügungsgewalt hat.Der Umfang der Mängel und Beschädigungen infolge vertragswidrig erfolgter Benutzung oder unterlassener Reparaturen ist unverzüglich von den Vertragsparteien schriftlich festzulegen; die zur Behebung der Mängel und Beschädigungen erforderlichen Reparaturen sind kostenmäßig nach Stoff- und Arbeitsaufwand von den Parteien vor Beginn der Reparaturen zu vereinbaren. Können sich die Parteien hierüber nicht einigen, so ist ein Sachverständiger hinzuzuziehen. Die vereinbarten Reparaturen werden durch NRW-Promotion oder durch NRW-Promotion beauftragter Dritter ausgeführt. Die Kosten trägt der Mieter. Zeigt sich bei der Inbetriebnahme der Mietsache oder während der Dauer des Betriebes ein Mangel, den NRW-Promotion zu vertreten hat, behält sich NRW-Promotion das Recht zur Nachbesserung vor. Macht der Mangel eine Stilllegung notwendig, so wird die Miete entsprechend gemindert. Mängelanzeigen hat der Mieter bei offenen Mängeln unverzüglich, bei versteckten Mängeln unverzüglich nach Entdeckung des Mangels, zu erstatten. Der Mieter hat nachzuweisen, dass er die Mängelanzeige unverzüglich erstattet hat. Verluste, die durch Einbruchdiebstahl, Diebstahl oder sonstiges Abhandenkommen am Einsatzort entstehen, gehen zu Lasten des Mieters. Für Beschädigungen an Personen oder Sachen, die von Mitarbeitern oder Beauftragten von NRW-Promotion verursacht wurden, haftet NRW-Promotion nicht. Das betriebliche und persönliche Risiko für die ordnungsgemäße Abwicklung der Veranstaltung, sowie die Haftung in vollem Umfange für die Sicherheit der Beauftragten und der Ausrüstung von NRW-Promotion trägt der Mieter. NRW-Promotion übernimmt keinerlei Haftung für Schäden gleich welcher Art, die durch Besucher verursacht worden sind. Schwund, Glasbruch und evtl. Kosten, die durch die Beschädigung des Geländes oder unterirdischer Leitungen durch die Installation von Zelten, Spielgeräten etc. entstehen, gehen zu Lasten des Mieters. Sollte ein Dritter durch Beschlagnahme, Pfändung oder dgl. Rechte an der Mietsache geltend machen, so ist der Mieter verpflichtet, NRW-Promotion unverzüglich schriftlich Anzeige zu erstatten und den Dritten hiervon schriftlich zu benachrichtigen.

VIII. Preise, Zahlungen, Fälligkeit Rücktritt
1. Alle Preise sind Nettopreise, zu denen die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzukommt. Rechnungen sind jeweils ohne Abzüge spätestens 10 Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig und ist ohne Abzug von Skonto o. ä. zu begleichen.
2. Die Rechnungsstellung der Dienstleistung von NRW-Promotion erfolgt in zwei Phasen. Die erste Rechnung wird nach Auftragseingang gestellt und umfasst 50% des gesamten Auftragsvolumens. Die zweite Rechnungslegung über die restlichen 50% des gesamten Auftragsvolumens wird umgehend nach Beendigung des Auftrages in Rechnung.
3. Sollten die erste Rechnung (50% der gesamten Auftragssumme) bis zu 5 Tage vor dem von NRW-Promotion zu planenden Ereignis nicht eingegangen sein, kann NRW-Promotion den Fortlauf seiner angebotenen Dienstleistung und die der Partner von NRW-Promotion bis zur vollständigen Zahlung einstellen. Alle bis zu diesem Zeitpunkt angefallenen Kosten und ein Abstandshonorar - in angemessener Höhe - sind vom Auftraggeber zu zahlen.
4.Im Falle des Rücktritts des Kunden von einem gebuchten Event aus Gründen, die nicht vom Veranstalter zu vertreten sind, ist je nach dem Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung, die im Interesse des Kunden und aus Beweissicherungsgründen in jedem Falle schriftlich erfolgen muss, folgende pauschalisierte Rücktrittsgebühr in % des Gesamtpreises zuzüglich eventuell anfallender Fernmeldegebühren zu zahlen:

* bis 28 Tage vor Eventbeginn 40% des Eventgesamtkosten

* 27 - 15 Tage vor Eventbeginn 55% des Eventgesamtkosten

* 14 - 8 Tage vor Eventbeginn 70% des Eventgesamtkosten

* 7 - 4 Tage vor Eventbeginn 85% des Eventgesamtkosten

* ab 3 Tage vor Eventbeginn 100% des Eventgesamtkosten

Dem Kunden bleibt es unbenommen nachzuweisen, dass ein Schaden in dieser Höhe nicht entstanden ist.



VIIII. Sonstiges
Beide Vertragsparteien verpflichten sich, keinem Dritten Auskunft über den vereinbarten Mietzins zu geben. Die Vertragsparteien gestatten sich gegenseitig, Pressemitteilungen herauszugeben. NRW-Promotion ist berechtigt, die Produktion von Bild- und Tonträgern jeder Art zu dokumentieren und alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Foto-, Video- und Filmaufnahmen, sowie sonstige technische Reproduktionen zur Eigenwerbung oder zu redaktionellen Zwecken zu verbreiten oder zu veröffentlichen und zwar ohne Einschränkung des räumlichen, sachlichen und zeitlichen Geltungsbereichen. NRW-Promotion behält sich ein Einspruchsrecht für eine, über den Vertrag hinausgehende Nutzung und Verbreitung von Bild- und Tonträgern jeder Art durch den Mieter oder durch Dritte vor. Sämtliche Genehmigungs- und Anmeldeverfahren sowie Gebühren (z.B. GEMA/GVI, Ordnungsamt etc.) gehen zu Lasten des Auftraggebers.

X. Schlussbestimmungen
Sollte eine einzelne Bestimmung des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen. Die unwirksame Bestimmung ist von der Vertragsparteien durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck des Vertrages entspricht. Mündliche Nebenabreden gelten als nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Diese Vereinbarung sowie das gesamte Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die mit diesem Vertrag in unmittelbaren oder mittelbaren Zusammenhang stehen ist Augsburg, unabhängig davon, wer von beiden Vertragsparteien Klage erhebt.